Die Genter Azalee

Die Genter Azalee ist fest mit der Stadt Gent verankert, aber warum hat die Pflanze gerade in dieser Stadt ihre Heimat gefunden? Woher wissen Sie, ob Sie eine echte Genter Azalee in Ihren Händen halten? Und warum ist sie eine umweltfreundliche Pflanze? Erfahren Sie hier alles über die Genter Azalee.

De Gentse azalea
Die Genter Azalee

Gent als idealer Nährboden

Die Geschichte der Genter Azalee beginnt Ende des 18. Jahrhunderts, als die Azalee aus Japan und China nach Belgien kam.  Damals befand sich der Zierpflanzenbau im Raum Gent in vollem Aufschwung.  Aufgrund der guten Infrastruktur bildete die nahegelegene Stadt Gent den idealen Nährboden für die Azalee. Hinzu kamen das Klima und die Bodenverhältnisse, die förmlich auf die Azalee zugeschnitten waren. Damit war die Genter Azalee geboren!

Durch Forschung und jahrzehntelange Veredelung gelang es den Züchtern, die Qualität der Genter Azalee zu optimieren und das Angebot stark auszuweiten. Aktuell umfasst das Portfolio rund 150 Sorten  die u. a. durch schöne gefüllte Blüten und eine sechswöchige Blütezeit hervorstechen.

Projekt Azaleen-Qualität

Nur Azaleen, die in Ostflandern erzeugt werden und strengen Qualitätsstandards entsprechen, dürfen als „Genter Azalee“ verkauft werden. Die Erzeuger sind gehalten, die Azaleen nach den sogenannten „PAK-Auflagen“ zu produzieren. PAK steht für Project Azalea Kwaliteit (zu Deutsch: Projekt Azaleen-Qualität).

Für dieses Projekt wurden objektive Qualitätskriterien erarbeitet. Dabei unterliegen die Erzeuger neutralen Kontrollen. Die Azaleen werden Blütentests unterzogen und haben strenge Qualitätsauflagen zu erfüllen. So müssen beispielsweise bei verkaufsfertigen Azaleen 80 Prozent der Knospen die Blütenfarbe erkennen lassen. Die Blattqualität ist ebenfalls streng reglementiert. Auch muss die Topfpflanze unkrautfrei sein und ist das Endprodukt in gepflegtem Blumentopf anzubieten.

Anerkannte Erzeuger

Eine echte Genter Azalee erkennt man an dem Etikett ‘gentse azalea’ oder an dem g.g.A.-Label auf der Rückseite des Pflanzenetiketts der anerkannten Erzeuger. Sämtliche Erzeuger sind dem PAK angeschlossen und garantieren erstklassige Genter Azaleen. 

Anerkannte Erzeuger
Geschützte Geografische Angabe

Anerkanntes Regionalprodukt

Aktuell stammen fast 85 Prozent der europäischen Azaleen aus Ostflandern. 2010 wurde der Genter Azalee als erstem europäischen Zierpflanzenerzeugnis das Prädikat g.g.A. (geschützte geografische Angabe) verliehen. Soll eine Azalee unter dem Label ‘Genter Azalee’ vermarktet werden, müssen sowohl die Pflanze als auch der Erzeuger strenge Qualitätsauflagen erfüllen.  Kurzum: Mit dem Erwerb einer Genter Azalee entscheiden Sie sich für ein Spitzenprodukt mit Herkunftsgarantie!

Umweltfreundlicher Anbau

Die Erzeuger der Genter Azalee gehen sparsam mit Energie und Pflanzenschutzmitteln um. Sie arbeiten zum Beispiel mit einer Kombination aus biologischen und chemischen Wirkstoffen. Außerdem findet ein Großteil der Erzeugung im Freiland statt.  Die Gewächshäuser werden nur in Frostperioden beheizt, damit die Temperatur nicht unter 0 °C sinkt.

Erst am Ende der Kulturperiode, wenn die Azaleen zur Blüte gebracht werden, wird die Gewächshaustemperatur auf 18 bis 20 °C hochgefahren und zusätzliche Beleuchtung eingeschaltet.  Dieser Zeitraum macht lediglich zwei bis drei Wochen der ein- bis anderthalbjährigen Kulturdauer aus. Darüber hinaus handelt es sich um ein typisches Regionalerzeugnis mit minimalem Transportaufwand. Die Genter Azalee ist also eine ziemlich energieeffiziente Pflanze mit kleinem ökologischen Fußabdruck!